Umbaumaßnahmen

Umbaumaßnahmen Bürgertreff in Utting

Das Objekt befindet sich in Utting in der Bahnhofstraße 31 (ehemalige VR-Bank), gegenüber der Feuerwehr.

Das Objekt ist gut zu erreichen und in der unmittelbaren Umgebung stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die Umbauplanung erfolgte mit dem Architekturbüro Sunder-Plassmann aus Utting, welches in Abstimmung mit der Gemeinde und dem Verein Füreinander e.V. den Plan entworfen hat und die Umbauarbeiten begleiten wird.

Im Einzelnen sind folgenden Arbeiten/Maßnahmen durchzuführen.

  • Zwei vorhandene Trockenbauwände entfernen
  • Zwei Ziegelwände sowie eine Trockenbauwand einbauen
  • Zwei Eingangstüren entfernen (aus Brandschutzgründen; große Reparaturanfälligkeit und keine Ersatzteile für Schiebetüren) und durch Drehtüren mit Öffnungsunterstützung ersetzen
  • Zwei Mauerdurchbrüche für Türen herstellen a) Zugang zum Besprechungsraum vom Flur b) Zugang vom Versammlungsraum zur Außenanlage (Fluchttüre) und entsprechende Türen einbauen.
  • Küchenanschlüsse herstellen:
    • Heizkörper demontieren, Fußbodenheizung einbauen
    • Lüftungsöffnung in Außenwand für Dunstabzug
    • Anschlüsse für Elektroherd, Spülmaschine sowie Wasserzu- und abläufe
  • Eine Toilette mit Handwaschbecken (neben Besprechungsraum) sowie eine barrierefreie Toilette im Eingangsbereich (öffentlich zugänglich) einbauen
  • Boden mit Estrich (ca. 1/3 des Versammlungsraumes) auffüllen
  • In allen Räumen verlegen eines Holzbodens, in der Küche Fliesenboden
  • Elektroinstallation und Beleuchtung anpassen und ergänzen

Im gesamten Kellergeschoss sowie im Büroraum sind nur geringe Umbaumaßnahmen erforderlich. Auch der gesamte Außenbereich sowie die Fassaden des Gebäudes bleibt von der Baumaßnahme unberührt.

So soll der Bürgertreff nach dem Umbau aussehen: Grundriss

 

Besondere Erfordernisse/Vorgaben

Alle Räume werden barrierefrei geplant. Auch der Zugang zur Begegnungsstätte ist barrierefrei.

Insbesondere für die Toilette im Eingangsbereich wurde darauf geachtet, dass sie sowohl von Besuchern des Bürgertreffs aber auch als öffentliche, barrierefreie Toilette zugänglich ist.

Der Eingangsbereich wird so gestaltet, dass dort allgemeines Informationsmaterial, einschlägige Broschüren (zum Thema Leben im Alter) für ältere Menschen sowie Veranstaltungsankündigungen untergebracht werden können.

Die Zugangstüren von außen zum Vorraum und zur barrierefreien Toilette sowie die Zugangstüre zum Veranstaltungsraum werden mit Drehtüren mit Öffnungsunterstützung ausgestattet, so dass sie für Rollstuhlfahrer geeignet sind.

 

Auftragsvergaben

Das Vorhaben wird durch die Gemeinde Utting, von LEADER und von den Vereinen „Seniorenhilfe Utting e.V. (UHU)“ sowie Füreinander e.V. finanziert/gefördert.

Die Maßnahme wird in Zusammenarbeit mit folgedem Büro durchgeführt:

Sunder-Plassmann Architekten
Stadtplaner BDA GmbH
Haus der Gestalt
Am Dorfbrunnen
D-86919 Utting am Ammersee

 

Die Auftragsvergaben erfolgen nach den Grundsätzen der „Vergabe von Aufträgen im kommunalen Bereich“. Für kommunale Auftraggeber gilt seit dem 23.07.2020 die geänderte Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern und für Integration vom 31. Juli 2018, Az. B3-1512-31-19 (IMBek).

Danach gelten folgende Auftragsverfahren sowie die zugehörigen Wertgrenzen:

Direktauftrag Verhandlungsvergabe/

Freihändige Vergabe

Beschränkte

Ausschreibung

Bereich VOL/A <=  5.000.- <=  100.000.- <=  100.000.-
Bereich VOL/B <=  10.000.- <=  100.000.- <= 1,0 Mio
Freiberufliche Leistungen <=  10.000.-

 

Die geplanten Auftragsvergaben finden Sie unter der Rubrik:  Umbau Bürgertreff  –> Auftragsvergaben

Förderung der Umbaumaßnahme

Der Umbau des Bürgertreffs wird von folgenden Institutionen gefördert:

Leader-Förderprpgramm

Gemeinde Utting

Förderverein „Seniorenhilfe Utting  e.V.“

 

    viele Bürger*innen